NNEKA

„Nicht für Applaus, sondern für Gott und Afrika stehe ich auf der Bühne.“ Kritiker feiern die Nigerianerin Nneka heute als ‚legitime Nachfolgerin von Lauryn Hill‘, der ehemaligen Sängerin der Fugees. Von der HipHop-Combo ließ sich Nneka tatsächlich als Teenager inspirieren und schlägt mit ihrer wunderbar ausbalancierte Mischung aus HipHop-Beats, Reggae-Grooves, Bläsersätzen und afrikanischem Pop in eine ähnliche Kerbe – entzieht sich aber trotzdem jeder Kategorisierung. Ihr Anliegen: mit Musik auf Missstände in ihrer Heimat auf der ganzen Welt aufmerksam zu machen. Nneka ist Teil einer neuen musikalischen Revolution in Afrika. In ihren Songs über Gott, die Liebe, Seelenschmerz, Politik, Umweltzerstörung und ein multikulturelles Nebeneinander schreckt sie vor keiner Selbstentblößung zurück. Ganz in der Tradition ihrer persönlichen Helden, Bob Marley und Fela Kuti, sieht sie sich dabei mehr in der Rolle einer Botschafterin für eine bessere Welt, als als Pop-Star, denn, so Nneka:“in Afrika brennt ein Feuer!“

Homepage

Facebook

zurück