CYNTHIA NICKSCHAS AND FRIENDS

Zweites Album der Sängerin und Gitarristin plus Band aus Bonn – unangepasster und ausgereifter Songwriter-Pop mit kritischen wie lebensfrohen Texten. Seit über zehn Jahren ist die aus einer Musikerfamilie stammende Songschreiberin, Sängerin und Gitarristin schon aktiv, zog turbulente Lehrjahre als Straßenmusikerin einem monotonen Berufsleben vor und hat schon auf  namhaften Festivals wie Burg Herzberg, Bardentreffen, Songs an einem Sommerabend oder Tollwood gespielt. Sie war unter Anderem mit Künstlern wie CLUESO, FELIX MEYER und KONSTANTIN WECKER auf Bühne und Tour.

Alleine mit der Akustikgitarre oder mit ihrer souveränen fünfköpfigen Begleitband mit

CHRISTIAN ZERBAN (Saxophon),
ALWIN MOSER (Geige),
STEFAN JANZIK (Gitarre),
CHRISTOPH WEGENER (Bass) und
MARIO HÜHN (Schlagzeug) als
CYNTHIA NICKSCHAS & FRIENDS

Es ist vor allem die unkonventionelle, spontane und positive Energie der Künstlerin, die ein stets größer werdendes Publikum immer wieder überrascht und spontan abholt. NICKSCHAS‘ Talent für schlüssige und mitreißende Songs gipfelt in den Texten, die sich gleichermaßen erstaunlich bissig und frontal gegen Ungerechtigkeit, Gier, Gleichmut und Leistungsdruck wenden, wie auch die schönen Seiten des Leben kompromisslos feiern und letztlich immer in eine hoffnungsvollen Botschaft münden. Dabei zeigt die Künstlerin nie mit dem Finger auf Andere, ist sich stets als Teil der Probleme bewusst. Exemplarisch zeigen die 14 Songs auf „Egoschwein“ eine leichtfüßige und groovige Melange aus akustischem Songwriter-Pop, Folk, Rock und Blues, dem die unverkennbar rau-herbe Stimme von CYNTHIA NICKSCHAS eine unverwechselbare Note verleiht. Dabei zeigt das Werk erfreulich viel Abwechslung, Mut zum Ausprobieren und eine Vielzahl an musikalisch-emotionalen Stimmfarben

https://www.cynthiaandfriends.de/