MAGIC BUS

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

2019 war sie als Gäste (und Freunde von Chris Robinson) auf unserem Festival. „Das ist unsere Hood, wir müssen hier spielen“, brach es da aus Gitarrist Mark spontan heraus und er hatte Recht. Eine Band, die nicht den Retro-Prog von heute spielt, sondern aus dem Klangkosmos der ersten Caravan-Alben, Pink Floyds „Piper at the Gates of Dawn“ und Grateful Deads „Blues for Allah“ schöpft, muss auf’m Berch spielen. Magic Bus leben als Kommune im Südwesten Englands in der Grafschaft Devon. Nur dort, fern vom Londoner Zeitgeist und Canterbury-Hipstertum, konnte ihre, im wahren Sinn des Wortes „Hippie-Musik“ überleben. „Wir haben die Moore, die Wälder und das Meer um uns herum, pflanzen unser Essen zum größten Teil selbst an und machen täglich Yoga, das reicht uns“, sagt Mark. Und uns reicht ein Blick auf ihren Tourplan im Juli: Glastonbury, Paradiso/Amsterdam, Burg Herzberg Festival…

Homepage

Facebook