Mokoomba

Freitag, 27. Juli  Main Stage   20.15 – 21.45 Uhr

Vom Roskilde (Dänemark) übers Sziget Festival (Ungarn) und Womad (BG) bis zum Paleo (Schweiz/den Auftritt gibt es in der Arte Mediathek) haben Mokoomba in ganz Europa mit ihren schweißtreibenden Afrobeats einen starken Eindruck und viele begeisterte Fans hinterlassen. Die Band stammt aus einer Region im Grenzgebiet zwischen Simbabwe und Sambia. Dort, wo der Sambesi auf die Victoria Fälle trifft, entstand aus der Musik des Tonga-Volkes, mit der sie aufwuchsen, diese international einzigartige Musikwelt aus archaischen Rhythmen und modernen Fusion Sounds, elektrisierend und ansteckend, weltoffen und gleichzeitig den Reichtum der Tradition in sich bergend. In ihren Texten spiegeln sich das Leben und die Ängste der Menschen in ihrer Heimat wieder, es geht um Aids, Hunger und soziales ausgegrenzt sein – die Wahrheit auf den Punkt gebracht, aber gleichzeitig auch Hoffnung vermittelnd. Euch erwartet eine explosive Reise durch das südliche Afrika, von der ihr nicht mehr zurückkehren möchtet.

BANDMITGLIEDER:

Mathias Muzaza: Lead-Stimme & Percussion  | Trustworth Samende: Gitarre & Vocals | Abundance Mutori: Bass & Vocals |  Miti Mugande Percussions & Vocals | Donald Moyo: Keyboard Cajon & Vocals  |  Ndaba Coster Moyo: Schlagzeug & Vocals

 

zurück zum Line.Up