POETRY SLAM

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Poetry Slam, das ist Rock & Roll für Unmusikalische“ sagt Felix Römer, Pionier der deutschsprachigen Slam-Szene, mehrfacher Deutscher Poetry Slam Meister und Veranstalter der bundesweiten Slam-Rock-Poetry-Slams. Eine treffende Beschreibung, denn so vielfältig wie Rockmusik, ist auch das Slam-Genre. Da trifft Lyrisches auf Prosaisches und Geschrienes auf Geflüstertes. Selbstverfasste Texte, herzergreifend oder mit Comedy-Touch, Storytelling oder Rap-Lyrics, alles ist möglich. Sechs Minuten, keine Kostüme, keine Requisiten. Der Ruf „Heavy Metal“ Backstage oder aus dem Publikum, wenn ein*e Slammer*in mal einen Hänger hat, hat nichts mit Iron Maiden zu tun, sondern soll die Stille überbrücken (statt „helft ihm/ihr mal“). Und noch etwas solltet ihr euch merken, wenn die Jury schließlich den Sieger / die Siegerin mit der „Herzberg-Krone der Poesie auszeichnet: The Points are not the Point!

Moderiert vom einzigartigen Lars Ruppel!

Homepage

Facebook